Reha Sport im TV Eichen


Wohlfühlen im Alltag mit Körper und Seele

Am 29. April startet mit dem Reha-Sport-Infotag ein neues Angebot im TVE: Rehabilitationssport mit dem Schwerpunkt Orthopädie. Damit vergrößert der TVE sein vielseitiges Sport- und Bewegungsangebot.

Die Idee den Rehasport zum festen Angebot unseres Vereins zu machen, gab es schon einige Zeit. Wirklichkeit werden konnte sie mit Beginn des Jahres 2017. Zwei erfahrene Übungsleiter, Angelika Kroel und  Eckhard Groß haben im Jahr 2016 die Lizenz Reha-Sportleiter/in Orthopädie erworben und bilden mit  Yvonne Haase, die schon einige Zeit die Lizenz der Rehasportleiterin hat, ein Team.

(Das Rehasport-Übungsleiterteam:  von links   Yvonne Hase, Eckhard Groß, Angelika Kroel)

XX

Anerkannt wird die Lizenz vom Behindertensportverband und den Krankenkassen und damit Ist für Menschen, die eine Rehabilitationsmaßnahme benötigen, ein wohnortnahes attraktives  Angebot entstanden.

In einem Interview stellte das Reha-Team engagiert das neue Angebot vor.

  1. Was ist Reha-Sport
    „Rehabilitatives Training ist ein körperliches Training zur Stabilisierung und Verbesserung der körperlichen Leistungsfähigkeit für Menschen jedes Alters nach einem Unfall, einer Verletzung oder bei einer chronischen Erkrankung“, erklärt Angelika Kroel. Doch neben dem körperlichen Training, so die weiteren Infos,  geht es auch um die Förderung des psychischen Wohlbefindens, um die Mobilisierung der Kräfte, die uns helfen, mit einer Erkrankung  oder Beeinträchtigung besser umzugehen. Im TV Eichen wird die Nachsorge und damit verbunden auch eine Vorsorge  bei Erkrankungen aller Art im Mittelpunkt unserer Bemühungen stehen“.
    XX
  2. Wer kann Rehasport machen?
    „Rehasport ist ein Angebot für alle, die an einem orthopädischen Krankheitsbild wie:  Gelenkerkrankung mit und ohne Gelenkersatz, Erkrankung des Wirbelsäulenapparates, des Schultergürtels oder an Osteoporose leiden. Auch in der Krebsnachsorge wird Rehasport eingesetzt, so Yvonne Haase, die über langjährige Erfahrungen im Rehasport verfügt.
    XX
  3. Muss ich Mitglied im TV Eichen sein oder den Rehasport privat bezahlen?
    Eckhard Groß erklärt dazu, dass jeder, der erkrankt ist, Anspruch auf eine ärztliche Verordnung  hat.  In den meisten Fällen sind es 50 Einheiten zu je 45 Minuten. Der Arzt verordnet den Rehasport und die Krankenkasse, zur der man dann Kontakt aufnimmt, bewilligt die Maßnahme. Nach diesen ersten Schritten nimmt man Kontakt mit einer Rehasportleiterin/einem Rehasportleiter auf. Nach einem Aufnahme- und Beratungsgespräch zur Einschätzung des Krankheitsbildes und der erforderlichen Maßnahmen, bekommt man das passende Rehaangebot. Die besuchten Rehastunden werden quittiert, die Krankenkasse rechnet dann mit dem Verein ab.
    Angelika Kroel ergänzt, dass immer in kleinen Gruppen geübt (maximal 15 Personen) und trainiert werde, die individuelle Betreuung und Beratung wichtig sei, ebenso wie die ständige Weiterqualifizierung der RehasportleiterInnen, deren Tätigkeit übrigens in enger Kooperation mit Dr. Dr. Charles Adarkwah durchgeführt wird.
    XX
  4. Welche Rehaangebote finde ich im TV Eichen?
    „Wir werden verschiedene orthopädische Bereiche übernehmen. Während Yvonne Haase schon seit vielen Jahren im TV Eichen und in Hilchenbach mit Endoprothesenträgern arbeitet, wird Angelika Kroel  und Eckhard Groß die anderen orthopädischen Krankheitsbilder übernehmen. Vielleicht schaffen wir es auch, eine zusätzliche Osteoporosegruppe zu etablieren.“
    XX
  5. Und wann geht es los? Schnuppertag am 29. April in der Vereinshalle!
    Wir bieten ab dem Frühjahr drei Übungs-/Trainingszeiten an, damit wir den unterschiedlichen zeitlichen Möglichkeiten der Teilnehmerinnen Rechnung tragen können.
    Der Schnuppertag, an dem Sie die frischgebackenen Rehasportleiterinnen persönlich kennenlernen und bei Ihnen ein Mitmachangebot belegen können, ist der 29. April. Hier erfahren Sie auch den Start und die genaue Lage der Rehastunden. Außerdem bieten wir Ihnen die Möglichkeit an diesem Tag Ihr persönliches Sturzrisiko testen zu lassen.

Yvonne Hasse, Eckhard Groß und Angelika Kroel bieten in der Vereinshalle ab 10.15   folgendes Programm an:

  1. Sturzprophylaxe – nicht nur bei Osteoporose
  2. Erkrankungen des unteren Rückens
  3. Hüft- und Knie TEP`s mit Stepper und Stuhl
  4. In der Mittagspause von 12.15 bis 12.45 gibt es einen gesunden Imbiss und natürlich Gelegenheit zum Austausch.
  5. Vortrag Ernährung im Alter – Essen und Trinken, heute, morgen und Übermorgen! Infos und Tipps zur ausgewogenen Ernährung auch bei Osteoporose oder Arthrose. Fr. Bauer, Ökotrophologin
  6. Hockergymnastik
  7. Erkrankungen des oberen Rückens 
  8. Schultererkrankungen

 Gemeinsamer Abschluss:  Spielerisches Training der koordinativen Fähigkeiten

 Herzlich willkommen – gesund und fit im Alltag ?

Wir hoffen mit unserem neuen Angebot alle die anzusprechen, die für ihre Gesundheit und ihr Wohlbefinden aktiv werden wollen. Wenn Sie Fragen haben und weitere Informationen benötigen, wenden Sie sich bitte an Angelika Kroel (Tel. 02732/303543), die Ihnen Auskunft gibt oder Sie an Yvonne Haase oder Eckhard Groß weitervermittelt.

 

Archiv

  • Beiträge aus: 2021
  • Beiträge aus: 2020
  • Beiträge aus: 2019
  • Beiträge aus: 2018
  • Beiträge aus: 2017
  • Beiträge aus: 2016
  • Beiträge aus: 2015

Facebook

Gib' uns ein Like!