Kinder & Jugend


Das Kinderturnen im TV Eichen hat sich in den letzten 25 Jahren sehr verändert. Die Übungsleiter absolvieren Lehrgänge in Psychomotorik, Sozialkompetenz, Koordination und vielem Anderen, das sich schwierig und wichtig anhört. Sicherlich gab es dies auch schon vor 25 Jahren, heute jedoch haben derartige Inhalte einen wesentlich höheren Stellenwert.

Neben dem Erreichen sportlicher Erfolge ist die Förderung der Gesundheit und Persönlichkeitsbildung unserer jungen Menschen genau so wichtig. Vergleicht man unsere Kleinsten im Verein mit Trauben, so sehen wir es als unsere Aufgabe an, daraus gute Jahrgänge zu entwickeln, sportliche Erfolge für sich selbst und für den Verein zu erzielen, aber auch einfach Teil unserer Gemeinschaft zu sein und sich darin wohl zu fühlen.

Die Kleinsten: Im Festbuch vor 25 Jahren hieß diese Gruppe noch Mutter-Kind-Gruppe – heute finden auch immer mehr Väter den Weg in die Turnhalle, um dort ihren Nachwuchs in der Eltern-Kind-Gruppe zu begleiten. Die „Trauben“ die bei unserem 125-jährigen Jubiläum 25 Jahre alt sind, waren übrigens diejenigen, für die 1988 Heike Siebel die Krabbelgruppe als Neuerung eingeführt hatte. Ein- bis vierjährige Kinder betätigen sich bei Lieder-, Kreis- und Fingerspielen, benutzen Gerätelandschaften zum Laufen, Krabbeln, Hüpfen und Balancieren.

Danach, schon ein wenig „reifer“ geworden, wechseln sie ohne ihre Mütter und Väter in die Vorschulgruppe, wo sie das Erlernte vertiefen, weiterentwickeln, um ihren weiteren Weg fit und selbstbewusst zu gehen. Sechs- bis vierzehnjährige Jungen und Mädchen, die ohne Leistungsvergleich Bewegung und Spaß haben möchten, haben dazu im Allgemeinen Kinderturnen bzw. in unseren Fun-Sport-Gruppen alle Möglichkeiten.

Auf besonderes Interesse stoßen heutzutage neue Trendsportarten wie Mountainbiken, Inliner fahren oder Rugby und Baseball spielen, aber auch traditionelle Übungen und Spiele sind im Programm. Einen kleinen Wettkampfvergleich liefern sich die Jungen und Mädchen aber doch bei Vereinswettkämpfen in der Leichtathletik oder im Kindertriathlon.

Mit dem Eintritt in die Schule fangen die meisten Mädchen und Jungen auch an, sich entsprechend ihrer Neigung zu spezialisieren, beginnen mit Gerätturnen, Leichtathletik, Volleyball oder Handball, Ju-Jutsu, Tennis oder Gymnastik und Tanz.

Kompetente Übungsleiter und Trainer betreuen mindestens zweimal wöchentlich unsere Talente, um sie auf Wettkämpfe vorzubereiten. Zahlreiche Erfolge, angefangen auf Bezirks-Ebene, bis hin zu westfälischen und deutschen Meisterschaften, bestätigen die jährlich etwa 30 jungen Sportlerinnen und Sportler. Talentierte Jungen führen leistungsorientiertes Turnen in der SKV weiter, für die Mädchen existieren vereinseigene Leistungsgruppen.

Archiv

  • Beiträge aus: 2020
  • Beiträge aus: 2019
  • Beiträge aus: 2018
  • Beiträge aus: 2017
  • Beiträge aus: 2016
  • Beiträge aus: 2015

Facebook

Gib' uns ein Like!