Ju-Jutsu Landeslehrgang


Wolfgang Kroel beim TV Littfeld

Bereits eine Woche später startete der nächste Ju-Jutsu Landeslehrgang. Diesmal lagen die besonderen Herausforderungen für Referent und Sportler/innen beim Ausrichter dem TV Littfeld.

So galt es einen Lehrgang ohne Zuschauer, einer begrenzten Anzahl von Sportler/innen, mit Schutzmasken und unter besonderen hygienischen Maßnahmen zu organisieren und umzusetzen.

Als Referent wurde der Technische Direktor des Nordrhein-Westfälischen Ju-Jutsu Verbandes e.V. Großmeister Wolfgang Kroel 8. Dan eingeladen.

Zum Thema Ju-Jutsu „Kurz und bündig“ referierte Wolfgang mit Co-Referent Markus Bräm 3. Dan vom TV Eichen eine Vielzahl von Angriffen unterschiedlicher Schwierigkeitsgrade aus dem Ju-Jutsu Sport und der Selbstverteidigung. Hierbei stellte er den Lehrgangsteilnehmern eine Vielzahl von Lösungsmöglichkeiten zur Verfügung.

Ein besonderes Augenmerk legte er auf das Distanzverhalten, dem Schutz der eigenen Mittelachse wie auch der Körpersprache gegenüber dem Angreifer.

Zitat: „ Reaktionsschnelles Handeln und fließendes Umsetzen der Techniken innerhalb der Abwehrhandlung bei ständiger Kontrolle des Angreifers sind maßgeblich entscheidend für den Erfolg“.

Die angereisten Sportler und Trainer zeigten sich von der Vielzahl der Techniken des Ju-Jutsu Großmeisters begeistert und konnten nach drei lernintensiven Stunden eine Menge Ideen mit nach Hause nehmen.

W.Kroel

 

Archiv

  • Beiträge aus: 2021
  • Beiträge aus: 2020
  • Beiträge aus: 2019
  • Beiträge aus: 2018
  • Beiträge aus: 2017
  • Beiträge aus: 2016
  • Beiträge aus: 2015

Facebook

Gib' uns ein Like!