34. Eichener Kindelsberglauf


Der 34. Kindelsberglauf hatte bei hervorragendem Wetter (fast schon zu Warm) wieder eine große Resunanz.  Diesmal waren 398 Teilnehmer am Start. Obwohl zunächst Probleme bestanden, genügend Helfer für die Veranstaltung zu aktivieren, standen bei Beginn des Kindelsberglaufes doch ausreichend viele helfende Hände zur Verfügung. Das Kuchen-Buffet konnte sich letztlich sehen lassen und das Angebot von Herzhaftem durch Axel fand auch guten Absatz.

Die Strecken selbst waren einen Tag zuvor alle von Arnd Schürmann mit seinen Mannen gut gekennzeichnet worden. Es ist nicht bekannt, dass sich jemand verlaufen hat.

Aus organisatorischen Gründen fand die Siegerehrung diesmal wieder in der Vereinsturnhalle statt. Bei den herrschenden Temperaturen von nahe 30 Grad hätten sich die Sahnetorten auf dem Sportplatz sicherlich in Wohlgefallen aufgelöst.

Tolle Pokale, schmackhafte Obstkörbe und natürlich Urkunden wurden für alle Läufer, von Bambini bis zu den Erwachsenen, bei der Siegerehrung bereit gestellt. Moderiert wurde die Siegerehrung von Frank Wieland Frisch mit der Unterstützung von Gerhard Braukmann. Für die Moderation im Zielkanal hat sich wie im vorigen Jahr unsere sportliche Leiterin Kirsten Willcke zur Verfügung gestellt. Die Zeitmessung wurde wieder von Martin Stinner übernommen.

Um 13:00 Uhr wurden als erstes die Walker auf die 7 KM Strecke geschickt. Fünf Minuten später waren die Schüler und danach die Schülerinnen dran.
Um 13:40 Uhr waren die ganz Kleinen am Werk. Bei der 400 Meter Bahnstrecke starteten viele kleine Nachwuchsläufer/innen.
Um 14:20 Uhr starteten die 5 und die 20 Kilometer Läufer. Vom Sportplatz bis zum dritten Kilometer liefen sie den gleichen Streckenabschnitt, anschließend trennten sich die Wege im Wald. Während die 5 km-Läufer wieder links runter Richtung Sportplatz laufen durften, mussten die Langstreckler über 20 km sich  hoch zum Kindelsbergturm quälen.
Die 10 Kilometer Starter wurden um 14:30 Uhr auf die Strecke geschickt.

Die gesamte Ergebnisliste könnt Ihr unter folgendem Link einsehen oder auch ausdrucken: ergebnisliste

Trotz der extremen Temperaturen ist nicht bekannt, dass Läufer wegen gesundheitlichen Problemen aufgeben mussten.
Aus jeder Veranstaltung werden wieder neue Lehren gezogen und so muss bei diesen Temperaturen einfach genügend Wasser angeboten werden. Das war zumindest der Wunsch einiger Läufer.

Trotz der anfänglichen Sorgen, war die Veranstaltung am Ende wieder ein schöner Erfolg für den TV Eichen.

Ch. Fugmann

Archiv

  • Beiträge aus: 2021
  • Beiträge aus: 2020
  • Beiträge aus: 2019
  • Beiträge aus: 2018
  • Beiträge aus: 2017
  • Beiträge aus: 2016
  • Beiträge aus: 2015

Facebook

Gib' uns ein Like!