Turmwanderung der Leichtathleten


Die 57. Traditions-Turmwanderung der Leichtathleten auf den Kindelsberg

Nach einigen Tagen Regen und aufgeweichten Waldwegen präsentierte sich das Wetter am Samstag den 3. Dezember in seiner idealsten Form. Bei kräftigen Minusgraden trafen sich 10 Leichtathletik-Senioren um 18 Uhr auf dem Hankerparkplatz zur traditionellen Turm-Wanderung auf den Kindelsberg. Wie in jedem Jahr ging es  auf dem kürzesten Weg, das heißt den steilen Weg Richtung Turm. Auf dem hart gefrorenen Boden, sternklarem Himmel und einem kleinen Umtrunk auf halber Strecke kam uns diesmal der anstrengende Weg gar nicht so schlimm vor.

Oben angekommen, wurden wir gleich angenehm überrascht. Der zunächst uns nicht zugesagte Tisch im alten Teil war dann doch für uns reserviert. Eine weitere schöne Überraschung war, dass der Hans-Gerd nach seinem schweren Fahrradunfall auch dabei sein wollte und vom Heiner mitgebracht wurde. Letztlich waren wir wieder eine Truppe von 14 Leuten, die der üblichen Teilnehmerzahl der letzten Jahre entsprach. Ein kleiner Wermutstropfen war aber dann doch zu erkennen. Der Preis der Bouillabaisse, die trotz des saftigen Preises immer ganz gerne gegessen wurde, ist nochmal um 42% teurer geworden und kostet jetzt 13,50€. Das war ein Grund für die Meisten, sie zu boykottieren.
Bei zunächst etwas schleppender Bedienung auf Grund des vollen Lokals kam der Abend aber dann doch mit einem ausgiebigen Gelage gut in Fahrt und auch das obligatorische Würfeln nach dem Essen erzeugte wie immer reichlich Stimmung.

Mit gut gefülltem Bauch und etlichen Bier und Wodka-Feige intus, ging es mit nur noch 9 Mann bei immer noch wunderschönem Sternenhimmel gegen 12 Uhr Richtung Heimat. Der Rest der Mannschaft wollte lieber mit  Heiner bzw.  Günter per Auto nach Hause gebracht werden.

Alles in allem war es diesmal eine etwas gesittetere Veranstaltung, ohne zerstochene Lampenschirme, fliegende Kroketten oder sonstige Auffälligkeiten. Die Meisten fanden es trotzdem schön und gelungen. Schließlich sind wir alle älter und souveräner geworden und brauchen uns vor anderen nicht mehr hervor zu tun.

Also, auf ein Neues im nächsten Jahr und zum 60. in drei Jahren kann es auch wieder etwas größer werden.

Ch. F.

Archiv

  • Beiträge aus: 2021
  • Beiträge aus: 2020
  • Beiträge aus: 2019
  • Beiträge aus: 2018
  • Beiträge aus: 2017
  • Beiträge aus: 2016
  • Beiträge aus: 2015

Facebook

Gib' uns ein Like!