Tennis-Vereinsmeisterschaft 2018


Wachablösung im Mixed

Bei strahlendem Sonnenschein fanden am letzten September-Wochenende die Endspiele der Tennis-Vereinsmeisterschaften statt. Wie schon in den Vorjahren blieb die Teilnehmerzahl sehr überschaubar. Sieben Meldungen im Herren-Einzel, sieben Paare im Mixed  und noch deutlich weniger  Anmeldungen in den anderen Disziplinen waren doch sehr enttäuschend. Umso erstaunlicher, dass  die Halbfinals und Endspiele im Einzel bzw. Mixed  am Samstag und Sonntag vor einer stattlichen Zuschauerkulisse stattfanden. Und die Tennisfans brauchten ihr Kommen nicht zu bereuen. Im Herren-Einzel demonstrierte Jimmy Reinsch seine einsame Klasse und bezwang Klaus-Jürgen Menn glatt  in zwei Sätzen. Mit einer großen  Überraschung endete die Mixed-Konkurrenz: Ann-Kathrin und Julian Mehlberg, die zum ersten Mal am Gemischten Doppel teilnahmen, kegelten gleich drei hoch eingeschätzte Paare aus dem Turnier und holten  sich mit einem Zweisatz-Erfolg über die Vorjahressieger Nina Moll/Ralf Pohlmann den Titel. Die Ergebnisse im Überblick:

Herren-Einzel

Halbfinale: Jimmy Reinsch – Sebastian Flender 6:0, 6:1,
Klaus-Jürgen Menn – Frank Seiffarth 6:7, 6:2, 10:7.

Finale:  Reinsch – Menn 6:0, 6:4.

Mixed

Halbfinale:

Nina Moll/Ralf Pohlmann – Karen Gassner/Torsten  Meiser 6:2; 6:1,
Julian Mehlberg/Ann-Kathrin Mehlberg – Andrea Schmidt/Martin Menn 3:6, 6:3, 10:7.

Finale:
Mehlberg/Mehlberg – Moll/Pohlmann 7:5, 6:2.

Archiv

  • Beiträge aus: 2021
  • Beiträge aus: 2020
  • Beiträge aus: 2019
  • Beiträge aus: 2018
  • Beiträge aus: 2017
  • Beiträge aus: 2016
  • Beiträge aus: 2015

Facebook

Gib' uns ein Like!