Jubiläum beim Ju-Jutsu Lehrgang


Wolfgang Kroel, 9. Dan, leitete seinen 400. Lehrgang

Was für ein Zufall… Ausgerechnet beim alljährlichen Ju-Jutsu Landeslehrgang beim TV Littfeld leitete der Lehrreferent des NWJJV e.V. Wolfgang Kroel, 9. Dan, seinen 400. Lehrgang auf Landes- oder Bundesebene. Dies nahm der ausrichtende Verein TV Littfeld zum Anlass eine besondere Ehrung durchzuführen. Sascha Wege, Abteilungsleiter TV Littfeld und Bezirksvertreter Siegen, nahm die Ehrung zu Beginn des Lehrganges vor und überreichte Wolfgang Kroel eine Ehrenurkunde und Präsente.

Den Lehrgang begann Wolfgang mit einer abwechslungsreichen Aufwärm-gymnastik und stieg dann in den aufwändigen Themenbereich der „Kontrolle der Situation“ ein.

Diese beruht innerhalb einer Verteidigungshandlung auf dem ständigen Beherrschen des Angreifers, was diesem keinerlei Möglichkeit zu weiteren Angriffshandlungen gibt. Hierzu wird die Situation nach einer erfolgreichen Verteidigungshandlung durch Sicherungs- und Atemitechniken oder durch Wahrung der Distanz kontrolliert.

Zur Verdeutlichung der Thematik unterrichte der Cheftrainer des TV Eichen komplexe Kombinationen im Bereich der Selbstverteidigung und deren unmittelbare Verbindung zum Prüfungsprogramm des Ju-Jutsu. Hierbei stellte er das ständige Beherrschen des Angreifers eindrucksvoll heraus – um jede weitere Angriffshandlung auszuschließen.
„Viele Jahre intensives Training sind notwendig um die unterschiedlichen Handlungsabläufe optimal zu verbinden und sich erfolgreich zu verteidigen. Dabei ist stets die Verhältnismäßigkeit zu gewährleisten“, so Wolfgang.

Wolfgang Kroel

 

 

 

Archiv

  • Beiträge aus: 2022
  • Beiträge aus: 2021
  • Beiträge aus: 2020
  • Beiträge aus: 2019
  • Beiträge aus: 2018
  • Beiträge aus: 2017
  • Beiträge aus: 2016
  • Beiträge aus: 2015

Facebook

Gib' uns ein Like!