Ju-Jutsu Landeslehrgang mit Wolfgang Kroel


Notwehr, Nothilfe und Waffenrecht in Littfeld

 Auch in diesem Jahr begann die Lehrgangsreihe der Ju-Jutsu Abteilung mit dem Landeslehrgang „Notwehr, Nothilfe und Rechtslage zu Hilfsmitteln“ im Dojo des TV Littfeld unter der Leitung des Lehrreferenten Wolfgang Kroel.

Zum Lehrgangseinstieg wählte Wolfgang erst einmal die Praxis auf der Matte und demonstrierte unterschiedliche Angriffs- und Abwehrhandlungen die den Lehrgangsteilnehmern – im Hinblick auf Notwehr – als Diskussionsgrundlage dienen sollten.

Das Maß der Verteidigung sowie die Wirkungsweise der SV-Techniken innerhalb der einzelnen Kombination wurden intensiv behandelt und anschließend der geltenden Gesetzeslage gegenüber gestellt.

Mit Hilfe einer aufwendigen Power-Point Präsentation veranschaulichte Wolfgang die Themenbereiche Notwehr, Nothilfe und Selbstverteidigung in verständlicher Form. Besonderes Augenmerk legte er hier auf die verantwortungsbewusste Trainerarbeit. Der Sportler muss, neben seinem Ju-Jutsu Sport, auch das rechtliche Umfeld kennen.

Der letzte Teil des Lehrganges gehörte dem aktuellen Waffenrecht. In dieser, mittlerweile sehr schwierigen Thematik, wurde auf erlaubte, nicht erlaubte und verbotene Waffen im Besonderen hingewiesen. Zum Thema „Messer und Stichschutz referierte Jochen Heinbach. Hierzu hatte er den Teilnehmer/innen einiges an Anschauungsmaterialien mitgebracht.

 

Notwehr 2017

Archiv

  • Beiträge aus: 2021
  • Beiträge aus: 2020
  • Beiträge aus: 2019
  • Beiträge aus: 2018
  • Beiträge aus: 2017
  • Beiträge aus: 2016
  • Beiträge aus: 2015

Facebook

Gib' uns ein Like!