Herbst-und Seniorenfest des TV Eichen


Sportliche Höchstleistungen und eine vollbesetzte Halle

Die Freude an der Sache konnten die fachkundigen Zuschauerinnen und Zuschauer, von denen viele noch aktive oder ehemals aktive Vereinsmitglieder sind, den jungen Sportlerinnen und Sportlern auf der Bühne ansehen. Da flogen die Jüngsten der Mutter- und Kind-Gruppe als Bienen über die Bühne, die Vorschulkinder rockten die Bühne beim „Tanzalarm“ und  falls mal was schiefgehen sollte, die „Chipettes“ hatten als junge KGW-Gruppe den richtigen Ratschlag parat: „Nobody is perfekt“. Perfekt war allerdings die Eröffnung des Seniorennachmittags. Der gemischte Chor „Notencocktail“ nahm die Gäste mit ihren Liedern mit auf eine musikalische Reise in die Vergangenheit und in fremde Länder. Die Worte von Pastor Ahl, dem Vorsitzenden F.W. Frisch und dem Bürgermeister W. Kiss waren die richtige Einstimmung auf einen sportlichen Nachmittag mit Perspektivwechsel.

Mit ihrem „Dschungeltanz“ konnten die jugendliche TGW-Gruppe „Colorados“ zeigen, wie akrobatisch es heute beim Tanzen zugeht und die „Skittels“ flogen in silbernen Kostümen mit ihrem „Astronautentanz“ ins All. Beide Gruppen trainieren schon länger zusammen und sind auch auf Landesebene erfolgreich!

Das gilt auch für die vielen jungen Turnerinnen und Turner, die nicht zuletzt beim Giller, den Gauschülermeisterschaften und beim Kinderlandesturnfest ihr Können unter Beweis gestellt haben. So zeigten die Jungen beim Boden- und Kastenturnen was sie vom Meisterturner Reinhard Sieblitz gelernt haben. Die jüngsten KGE-Turngruppe, die „Turnmäuse“, überzeugten mit einem Gruppenturnen mit Kasten auf die Musik „Eiskönigin“.

Den Beitrag der Freitagsturnerinnen könnte man unter das Motto stellen „von klein bis groß“ oder von der Basis an die Spitze. Sie zeigten ein vielseitiges Bodenturnen mit Kasten und Minitrampolin und ließen dabei auch noch Hula-Hoop Reifen mittanzen.

Inzwischen kennen alle Siegerländerinnen und Siegeländer das „Rudelsingen“. Beim TV Eichen gibt es jetzt auch „Rudeltanzen“. Flotte Musik, Marlies Suchard als motivierende Vortänzerin auf einem Stuhl sitzend und eine einfache Choreographie brachten die Gäste auf ihren Stühlen in Bewegung. Vorher hatten die Tänzerinnen der Gruppe Wechselschritt gezeigt, dass Tanzen viel Spaß macht und außerdem für Kopf, Herz und Kondition gut ist.

Nachdem die Gewinnerinnen des Schätzspieles „Wer knackt die Nuss“ sich über ihre Gutscheine heimsicher Geschäftsleute freuen konnten, ging der ereignisreiche Nachmittag mit zwei gemeinsamen Liedern gegen 18.00 Uhr dem Ende zu.
Kirsten Willcke verabschiedete die Gäste auch mit einem Dank an alle Aktiven und Helfer, die diesen wunderschönen Nachmittag vorbereitet und gestaltet hatten, mit der Hoffnung auf ein Wiedersehen im nächsten Jahr.

Heike Siebel

Archiv

  • Beiträge aus: 2021
  • Beiträge aus: 2020
  • Beiträge aus: 2019
  • Beiträge aus: 2018
  • Beiträge aus: 2017
  • Beiträge aus: 2016
  • Beiträge aus: 2015

Facebook

Gib' uns ein Like!