Gold im Deutschland-Pokal


Erneut ein sehr erfolgreicher Wettkampf für Reinhard Sieblitz

Für den Westfälischen Turnerbund trat der Eichener beim Deutschlandpokal den Senioren im Gerätturnen an. Mit von der Partie waren mit Wolfgang Roth (TV Olpe), Friedrich Breer (TV Westfalia Garenfeld), Heinz Koschel (TuS Lübbecke) und Ferdi Borghoff (TuS Bad Wünnenberg).

Acht Landesverbände hatten Mannschaften in diesen Wettkampf geschickt, einen Vierkampf aus Bodern, Sprung, Barren und Reck.

„Die Sachsen haben den Pokal schon öfter gewinnen können.“, wusste Reinhard Sieblitz zu berichten.

Sehr zur Freude des Eicheners lag jedoch die westfälische Auswahl nach den beiden ersten Geräten, Sprung und Barren vorn. Allerdings knapp, sodass dieser Vorsprung nach den Übungen am Reck nicht mehr gehalten werden konnte. Die Entscheidung musste also im letzten Gerät, dem Boden, fallen.

An diesem Gerät konnte der WTB allerdings gleich drei diesjährige Deutsche Einzelmeister aufbieten: Friedrich Beer, Wolfgang Roth und Reinhard Sieblitz, und am Ende lag der Westfälische Turnerbund mit 0,55 Punkten vor dem Sächsischen Turnerbund. Dritte wurden die Turner des Badischen Turnerbundes.

In die Gesamtwertung von 134,70 Punkten konnte Wolfgang Roth 46,80 Punkte einbringen, der Eichener Turner verbuchte 44,75. Damit waren Wolfgang Roth und Reinhard Sieblitz auch die besten Turner des Wettkampfes.

Herzlichen Glückwunsch!

Detailbericht vom STG auf PDF:  dtld-pokal

deutschlandpokal

 

Archiv

  • Beiträge aus: 2021
  • Beiträge aus: 2020
  • Beiträge aus: 2019
  • Beiträge aus: 2018
  • Beiträge aus: 2017
  • Beiträge aus: 2016
  • Beiträge aus: 2015

Facebook

Gib' uns ein Like!