Eichener Ju-Jutsu Team beim Budo-Sport Rhede


Wolfgang Kroel unterrichtet 1ten Landeslehrgang des NWJJV e.V.

Nach langer Pause im Rahmen der Pandemie fand am 13. Juni 2021 der erste Ju-Jutsu Landeslehrgang in diesem Jahr beim Budo-Sport Rhede statt.

Als Referent war Wolfgang Kroel 8. Dan mit der Thematik „Ju-Jutsu im Rahmen der Pandemie“ eingeladen.

Kurzerhand entschieden sich einige Sportler/innen seiner Abteilung ihren Trainer zu begleiten um endlich mal wieder auf der Matte aktiv zu sein.

Natürlich war die Teilnahme nur für eine bestimmte Anzahl von Sportlern möglich – die neben ihrer Anmeldung auch Nachweis zur Impfung oder Testung vorlegen mussten.

Nach dem Angrüßen nahm Wolfgang eine Ehrung vor. Im Namen des NWJJV e.V. zeichnete er eine Sportlerin des Budo-Sport Rhede – im Rahmen Ihrer Verdienste um den Ju-Jutsu Sport – mit der silbernen Ehrennadel des Landesverbandes aus.

Pünktlich waren alle Formalitäten erledigt und der Lehrgang konnte beginnen. Für den ersten Teil standen für den Referenten Begriffe wie Entschlossenheit, Konzentration und Dynamik auf der Agenda. Anhand unterschiedlicher Angriffe zeigte der Lehrreferent des NWJJV e.V. mögliche Verteidigungskombination unter Berücksichtigung der Kontrolle des Angreifers.

Nach einer kurzen Pause ging es dann zum zweiten Teil in den Bereich der Messerangriffe. Noch einmal wurden die Teilnehmer auf Abwehrtechniken von höchster technischer Qualität fokussiert um gegen diese Waffe „ggf.“ bestehen zu können. Begriffe wie Effektivität, Schnelligkeit und Präzision zeichneten die anschließenden Abwehrtechniken aus.

Ein toller Lehrgang mit dem Großmeister und Wiedereinstieg in den Ju-Jutsu Sport für alle Beteiligten – die mit großem Engagement bei der Sache waren.

Archiv

  • Beiträge aus: 2021
  • Beiträge aus: 2020
  • Beiträge aus: 2019
  • Beiträge aus: 2018
  • Beiträge aus: 2017
  • Beiträge aus: 2016
  • Beiträge aus: 2015

Facebook

Gib' uns ein Like!