6. Auflage des Tennis-Kindelsberg-Pfingstcups in Littfeld


Klaus-Jürgen Menn gewinnt Herren-50-Konkurrenz

Mit Tennis lockt man heute  keinen mehr hinterm Ofen hervor, heißt es häufig. Doch bei der  6. Auflage des Tennis-Kindelsberg-Pfingstcups in Littfeld und Rahrbach  war von einer „Tennismüdigkeit“ überhaupt  nichts zu spüren. Mit 93 Meldungen gab es einen neuen Teilnehmerrekord. 130 Spiele fanden  bei  besten äußeren Bedingungen vor zahlreichen Zuschauern statt  – die Anlagen in Rahrbach und Littfeld platzten aus allen Nähten, so dass am Sonntag und Montag zahlreiche Partien der  Nebenrunde  auf unserer Anlage in Eichen ausgetragen wurden.  Tenniswartin Andrea Guder sowie  Beate und Christian Fugmann sorgten  vor Ort für einen reibungslosen Ablauf und hatten für Spieler und Besucher sogar noch leckere Waffeln im Angebot.

Ein ganz besonderes Lob gilt aber auch unsern Nachbarn aus Littfeld und Rahrbach. Unter der bewährten Regie der Turnierchefs  Klaus Süßmann (TV Littfeld)  und  Edgar Sonntag (TC Rahrbachtal) lief alles wie am Schnürchen – besser geht es wirklich nicht.

Die Pfingstcup-Teilnehmer des TVE  konnten mit ihrem Abschneiden durchaus zufrieden sein. In der stark besetzten Herren-A-Konkurrenz gingen Georg Seiffarth (LK 20) und Niklas Zankowski (LK 18) an den Start. Seiffarth gewann  in der 1. Runde 6:1, 6:3 gegen Finn Stinner (LK15/TV Altenseelbach),  im Achtelfinale kam dann leider das Aus gegen  Sebastian Szabo (LK 15/ TV Altenseelbach). Niklas Zankowski verlor seine  Erstrundenpartie gegen Julius Lefarth (LK 15/ Gottfried v. Cramm), spielte sich aber in der Nebenrunde nach einem kampflosen Sieg   gegen Kai-Timo Stimper (TuS AdH Weidenau)  und einem  6:2, 6:4 gegen Sebastian Ebener (LK 16/TV Altenseelbach) bis ins Finale. Dort unterlag er Tim König (LK 15/ TuS Ferndorf) in zwei Sätzen.

Eine große kämpferische Leistung zeigte Torsten Meiser  (LK 23) in der Nebenrunde der Herren C.  Im Halbfinale  bezwang er den höher eingeschätzten Eric Conrads (LK 19/ TV Littfeld) 3:6, 7:6, 10:2.  Ein weiterer  Kraftakt gelang im Endspiel nur ein paar Stunden später leider nicht:  Carsten Vogt (LK 19/ TC Ludwigseck Salchendorf)  behielt mit  6:1, 6:3  die Oberhand.

Eine starke Leistung zeigte auch Martin Menn bei den Herren 40. Nach seinem Auftaktsieg gegen Peter Klink (LK 19/TV Gosenbach)  kegelte Menn  im Viertelfinale den topgesetzten Thomas Soemer (LK 11/SSV Elspe in drei Sätzen (6:1, 3:6, 10:5) aus dem Turnier. Den Traum von Finale beendete sein Angstgegner Wieland Haas (LK12/TuS Ferndorf), der das  Halbfinale  in zwei Sätzen für sich entschied. Im Spiel um Platz 3  unterlag  Martin  dann dem Altenseelbacher Thorsten Seiler (LK 13)  knapp 5:7, 2:6.

Ganz und gar nicht wunschgemäß verlief das Turnier für Silvia Hohberger (LK 15), unserer  Nr. 2  bei den Damen 30. Trotz starker  Rückenschmerzen  gewann sie  bei den Damen 40 ihre Erstrundenpartie gegen Elke Seyfert (LK23/ TV Littfeld) 6:2, 6:0, musste dann aber im Halbfinale gegen die spätere Siegerin Annia Röhl (LK17/TC Gottfried v. Cramm) verletzungsbedingt aufgeben.

Für das Highlight aus Eichener Sicht sorgte Klaus-Jürgen Menn (LK 22)   in der Herren-50-Konkurrenz.  Der 55-Jährige, der wegen gesundheitlicher Probleme eine mehrjährige Zwangspause einlegen musste und deshalb seine gute LK-Position  komplett einbüßte, spielte auf wie in besten Zeiten. Nach  deutlichen  Siegen gegen das Littfelder Urgestein Hans-Günther Henrich (LK 12), Guido Schulte (LK 21/TC Helden-Repetal) und Jürgen Balling (LK 16/Schwarz-Weiß Deuz) wartete im Finale ein alter Bekannter. Mit dem mittlerweile 65 Jahre alten Reiner Sommer hatte sich Menn schon in der 1980er-Jahren heiße Duelle geliefert, jetzt kam es in Littfeld nach rund 30 Jahren zu einer Neuauflage des Klassikers. Und die entschied  Menn vor den Augen zahlreicher Eichener Tennisfans letztlich souverän mit 6:4, 6:2 für sich. Der Lohn für den Sieg:  Insgesamt 550 LK-Punkte und ein Profi-Dartspiel.

K.-J. Menn

Archiv

  • Beiträge aus: 2021
  • Beiträge aus: 2020
  • Beiträge aus: 2019
  • Beiträge aus: 2018
  • Beiträge aus: 2017
  • Beiträge aus: 2016
  • Beiträge aus: 2015

Facebook

Gib' uns ein Like!